Infoabend - Markt Erlbach wird FAIR

Veröffentlicht am 17.10.2019 in Veranstaltungen
Infoabend

Die Kolpingsfamilie Markt Erlbach verkauft seit über 20 Jahren fair gehandelten Kaffee und bietet auf dem Weihnachtsmarkt einen Stand mit Eine-Welt-Produkten an.
Zum 25 jährigen Jubiläum der Kolpingsfamilie wollten wir in der Gemeinde einen nachhaltigen Abdruck hinterlassen und in Zeiten des Klimawandels und der Globalisierung den fairen Handel  der Bevölkerung näher zu bringen.

Deshalb haben wir uns entschlossen einen entsprechenden Antrag für den Gemeinderatsbeschluss für eine Fairtrade-Gemeinde in der Gemeinderatssitzung im Februar 2019 zu stellen.
In dieser Gemeinderatssitzung habe ich in meiner Funktion als 1. Vorsitzender der Kolpingsfamilie die fünf Punkte noch einmal ausführlich dargestellt und Rückfragen aus dem Gremium beantwortet. Bei Fairtrade‐Produkten handelt es sich um Waren, bei deren Erstellung/Produktion gerechte Arbeitslöhne und rechtskonforme Arbeitsbedingungen zugrunde liegen. Die Ausarbeitung für die Zertifizierung erfolgt durch eine Steuerungsgruppe, an der auch die Verwaltung beteiligt sein sollte. Der eigentliche Antrag bei Fairtrade Deutschland muss von der Marktgemeinde abgegeben werden.  Die Erste Bürgermeisterin Dr. Birgit Kreß fand die Idee zwar generell gut, wies aber darauf hin, dass nicht jede Aufgabe an die Verwaltung abgewälzt werden kann und die Kapazitäten der Mitarbeiter für bereits bestehende Aufgaben eingesetzt werden sollen.
Deshalb wurde in der Gemeinderatssitzung unser Vorstoß zwar generell begrüßt, aber zuerst sollte eine Abfrage in Markt Erlbach erfolgen, ob wir die Kriterien erfüllen.
Von uns wurde jedoch nie angedacht die Arbeit der Verwaltung zu überlassen,  denn laut den Fairtrade-Richtlinien für die Zertifizierung muss eine Steuerungsgruppe gegründet werden. In dieser sollte natürlich auch die Gemeindeverwaltung vertreten sein.
Wieviel Treffen vereinbart werden und wieviel Zeit und Arbeit die Steuerungsgruppe investiert ist jedoch ihr selbst überlassen. Deshalb war für uns die Angst einer Mehrbelastung gemeindlicher Angestellter nicht nachvollziehbar.
 
Nach der für uns etwas ernüchternden Gemeinderatssitzung haben wir uns jedoch entschlossen einen Interessentenkreis zu gründen und zu überlegen wie wir den Fairtrade-Gedanken, ob mit oder ohne offiziellem Siegel, in unserer Gemeinde implementieren können.
Hier haben wir den Infoabend Markt Erlbach wird FAIR geplant und würden uns über viele Besucher freuen.
Unser Ziel ist es natürlich den Gemeinderatsbeschluss durch diese Aufklärungsveranstaltung zu erreichen damit Markt Erlbach zu ersten Fair-Trade-Gemeinde des Landkreises wird.
 
M. Mandel

 

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

19.09.2020, 19:00 Uhr Jahreshauptversammlung 2020
Tagesordnung 1. Begrüßung 2. Bericht 1. Vorsitzender 3. Bericht Kassier 4. Bericht Revision …

Alle Termine

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

19.09.2020, 19:00 Uhr Jahreshauptversammlung 2020
Tagesordnung 1. Begrüßung 2. Bericht 1. Vorsitzender 3. Bericht Kassier 4. Bericht Revision …

Alle Termine